Frühlingsfeuer im Gewerbegebiet Beierstal 2015

Quelle: STZ vom 16.03.2015 - (Foto/Text: Erik Hande)


Die Freiwillige Feuerwehr Trusetal hat am Samstag zum Frühlingsfeuer ins Beierstal eingeladen.

Meterhoch schossen die Flammen in den Abendhimmel. Doch die Signalhörner der Feuerwehrautos blieben stumm. Dieses Feuer war gewollt, Jugendfeuerwehr und Einsatzabteilung hatten gemeinsam zum traditionellen Frühlingsfeuer eingeladen.

Die Firma Knies hatte erneut ihr Betriebsgelände zur Verfügung gestellt, damit dort die bereits im Januar eingesammelten Weihnachtsbäume verbrannt werden konnten. Die acht Kinder und Jugendlichen hatten unter Leitung von Jugendwart Alexander Ehemann im Ortsteil die vertrockneten Symbole des Weihnachtsfestes für das Frühlingsfeuer eingesammelt.

"Es wird längst gut angenommen, allein beim Entfachen des Feuers und zu Beginn der Veranstaltung waren schon 200 Besucher dabei", sagte Wehrführer Marcus Brenn. Erfahrungsgemäß würden es bis in die späten Abendstunden noch wesentlich mehr Gäste werden.

Gleichzeitig freute er sich, dass Kameraden von der Stadtteilfeuerwehr Brotterode und aus dem benachbarten Bad Liebenstein der Einladung gefolgt waren. Auch Mitglieder des DRK-Ortsvereins und einige Stadträte waren gekommen. Das Frühlingsfeuer war erneut eine gemütliche Runde, bei der einzig das Feiern mit Freunden und die Vorfreude auf die grüne Jahreszeit im Mittelpunkt standen.